Bergbau News - Glück Auf ! BGVR Bergbau- und Grubenarchaeologischer Verein Ruhr e.V.

Bergbau News

Lars von den Berg führte zum Bergbau

Unser Neumitglied Lars von den Berg in seinem Element:  Als kundiger Führer durch den Mülheimer Bergbau.

Hier gehts zum Artikel:

http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/auf-bergbau-expedition-id6929357.html

 

Museumsstollen Bleierzgrube "Neu Glück" wieder geöffnet

Geschrieben von: Christopher Tripp Mittwoch, den 11. Juli 2012 um 15:53 Uhr

 

Museumsstollen Bleierzgrube „Neu Glück“ wieder geöffnet



Kommen wir ins Sauerland, ins Land der tausend Berge und fahren nach Plettenberg, sollte man sich eines nicht entgehen lassen. Ziemlich Stadtnah, bequem zu Fuß über den Radweg erreichbar, finden wir hinter dem Kino Weidenhof den Museumsstollen „Neu Glück“.

Hier wurde von 1755 bis 1759 Bergbau betrieben und Bleierz gefördert, während des zweiten Weltkriegs von nahe liegenden Firmen als Luftschutzstollen genutzt und im 20. Jahrhundert als Museumsstollen geöffnet.

Beim Bau des Tunnels durch den Hestenberg machte ein Plettenberger Heimatforscher und Bergbauexperte die Verantwortlichen aufmerksam auf den Altbergbau im Hestenberg, worauf der Stollen wieder geöffnet und vermessen wurde. Zum vermessen wurde Licht benötigt welches von Straßen.NRW installiert wurde.

Ausserdem gab der Bergbauexperte zu Wort „Der Stollen liegt Stadtnah, warum nicht einen Museumsstollen als weitere Stadtattraktion“. Daraufhin wurde ein Gutachter hinzugezogen der einige Sicherheitsmaßnahmen zur Sicherung des Stollens veranschlagte.

Nachdem der Museumsstollen „Neu Glück“ eine Weile für Besucher geöffnet war, wurde dieser wegen Rissen im Gewölbe wieder geschlossen.



Nach gut einem Jahr wieder geöffnet



Heute, nach gut einem Jahr fand nun endlich wieder die erste Führung statt. Gleichzeitig wurde die Geschichtspfadtafel zum Museumsstollen aufgestellt.

Sollte man also einmal in Plettenberg sein und hat Interesse an einer Führung durch den Museumsstollen, kann man sich einen Platz im Stadtarchiv Plettenberg unter der Rufnummer 02391/939845 einen Platz reservieren.



Eine Stunde Altbergbau und Luftschutz

Bei der rund einstündigen Führung, wechseln sich sechs Ehrenamtliche und Fachkundige Grubenführer als Fachleute ab.

Während der Führung wird über alle Geschichtlichen Aspekte der Grube berichtet. Den Altbergbau, die Nutzung im zweiten Weltkrieg und die Sicherungsarbeiten werden hier erläutert.

Termine: Immer der zweite Samstag im Monat ab 15 Uhr und 16.30 Uhr

14.Juli; 11.August; 8.September; 13.Oktober; 10.November; 8.Dezember

 

 
Copyright © 2014 BGVR Bergbau- und Grubenarchaeologischer Verein Ruhr e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Free Joomla Templates designed by Joomla Hosting